Lehenhof im Hotel Hirsch

Zurück zur ÜbersichtZurück zur Übersicht

Lehenhof im Hotel Hirsch

Traditioneller Lehmbau in der modernen Gedankenwerkstatt

Wo kommen Ihnen die besten Ideen? Oft in Situationen, in denen Sie Ihr gewohntes Arbeitsumfeld verlassen. Der Lehenhof ist ein Ort, gemacht für neue Ideen. In dem Tagungshotel in Fellbach bei Stuttgart mit 22 Zimmern, zwei Tagungsräumen und Foyer Lounge können Sie die Zeit und die Außenwelt vergessen. Dank ausgewählter Baustoffe wie Lehm und sichtbarem Handwerk sind Sie dennoch im besten Wortsinne geerdet.

Kreative Auszeit vom (Arbeits-)Alltag

„Wir wünschen uns, dass die Konferenzräume zur Gedankenwerkstatt werden, wo das Ambiente zur Erarbeitung und Findung von guten Ideen beiträgt“, formulieren die Inhaber Martin und Michael Oetinger das Konzept. Sie haben als Besitzer des benachbarten Traditionshotels Hirsch und als Sternekoch im eigenen Restaurant große Erfahrung in der Gastronomie.

Zusammen mit dem Architekten Robert Ebner haben Sie dafür die passende architektonische Umsetzung gefunden. Das Erdgeschoss ist als modernes „Wohnzimmer“ konzipiert. Hinter dem Empfang stehen gemütliche Sofas, die Sie zum Verweilen einladen. Dabei können Sie einen Blick durch die großen Glasfenster auf die malerische Fachwerkkulisse des alten Ortskerns werfen.

Kopf frei für Ideen von morgen

Oder sie lassen den Blick auf der großen Stampflehmwand ruhen. Sie trennt Foyer und Tagungsküche, die auch zur Selbstverpflegung geeignet ist. Die Faszination liegt in dem sichtbaren Herstellungsprozess. Die typischen horizontalen Streifen entstehen, wenn der Lehm schichtweise in die Schalung eingebracht und verdichtet wird.

Im Lehenhof gesellt sich zum Element Erde noch das Feuer. Ein großer beidseitiger Kamin ist in die Wand eingelassen. Holz als Wandvertäfelung und eine Tischplatte aus einem einzigen Stamm runden den Materialkanon ab.

Doch Lehm wurde nicht nur für die trennende Stampflehmwand genutzt. Alle Wände haben eine Lehmoberfläche. Sie hilft, das Raumklima zu regeln, indem Feuchtigkeit gepuffert, Schadstoffe gebunden und Gerüche neutralisiert werden. Das sorgt für echte Kopf-frei-Atmosphäre.

Eingebunden in den Lauf der Zeit

Tradition, Aktualität und Innovation verbindet sich in dem Bau des Lehenhofs und in der Wahl der Baumaterialien wie Lehm. Der zweigeschossige Neubau entstand dort, wo sich früher die Scheuer des Härtleshofs – ein Lehenhof – befand. Gegenüber befindet sich das denkmalgeschützte Fachwerkensemble des Schnitzbiegel-Hofs. Dieses Denkmal wurde zum Hotel Hirsch umgebaut und ist ebenfalls Teil der Oetinger-Gastronomie-Gruppe. Hier können Sie in der zum Hotel gehörenden Weinstube den Tag bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

Mehr lesen »

Lehm-Besonderheit:

Zeitlose Lehmbaustoffe von CLAYTEC

Beim Ausbau des neuen Lehenhofs setzten die Verantwortlichen in den Aufenthalts- und Tagungsräumen im Erdgeschoss auf die unterschiedlichen Qualitäten von Lehm. Der traditionelle Baustoff ist dank seiner Vorteile für das Raumklima, seiner ökologischen Vorteile und seiner Gestaltungsvielfalt heute aktueller denn je.

Blickfang ist die Stampflehmwand. Sie ist nicht massiv, sondern als Wand vor der Wand ausgeführt und mit Wasserglas mehrmals versiegelt. Ein Highlight ist der eingelassene Kamin, dessen Wirkung der Baustoff Lehm als Wärmespeicher noch unterstützt.

Auch die übrigen Wände im EG erhielten eine Lehmoberfläche. Auf einen Lehm Grundputz kam ein Lehm Oberputz bzw. ein Finish mit YOSIMA Lehm Designputz. Der farbige Lehmputz ist in 146 Farbtönen erhältlich, die alle auf der natürlichen Farbigkeit der beigefügten Tonerden beruhen. Neben weiß und gebrochenem weiß kam im Lehenhof auch schwarz mit Glitterzuschlag zum Einsatz. Alle Oberflächen wurden abschließend mit Glanzwachs behandelt, was ihnen einen elegant-modernen Touch verleiht.

Details zum Objekt:

Kommentar verfassen

Objekt auf der Karte

Schreibe einen Kommentar:


Modal schliessen
Modal schliessen
Modal schliessen

Mehr Informationen zu den Baustoffen anfordern

  • Feine Oberflächen
    Lehmputz
    Stampflehm
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen zusenden sollen.