Burghotel auf Schönburg

Zurück zur ÜbersichtZurück zur Übersicht

Burghotel auf Schönburg

Ungetrübte Burgatmosphäre schnuppern

„Du wirst doch einmal den Rhein wieder besuchen?“ fragt Bettina von Arnim in einem Brief an Goethe. Und tatsächlich ist der Rhein mit seinen Burgen immer eine Reise wert. Das Burghotel „Auf Schönburg“ macht die Reise noch attraktiver. Auf der 1.000 Jahre alten Burg können Sie in die Burgromantik eintauchen, den grandiosen Blick auf den Rhein genießen oder in der Suite mit Sauna und Wohlfühlraumklima durchatmen.

Eintauchen – 1.000 Jahre Geschichte

Die Schönburg bei Oberwesel thront seit 1.000 Jahren hoch über dem Mittelrhein. Die mächtigen Mauern und Türme der ehemaligen Ritterburg wirken, als würden sie aus dem Fels wachsen. Die Burg selbst besteht aus verwinkelten Gebäuden und Höfen. Sie entstanden, da sich das Rittergeschlecht in mehrere Linien aufspaltete, die alle gleichzeitig auf der Burg lebten.

In den 1950er Jahren pachtete die Familie Hüttl den südlichen Teil der Burg, baute ihn wieder auf und führt seitdem das Hotel und Restaurant.

Aufatmen – Suiten mit Sauna und Wohlfühlklima

Der jetzige „Burgherr“ hat schon als Kind die Burganlage erkundet. Nun erschließt er nach und nach weitere Bereiche als Hotel, modernisiert die bestehenden Räume und verleiht den 27 Zimmern und Suiten mit antiken Möbeln und viel Liebe zum Detail eine modern-gehobene Burgatmosphäre.

Machen Sie einen Spaziergang durch den schönen Burggarten oder lassen sie Ihren Blick durch die Buntglasfenster des Restaurants auf den Rhein fallen. Übernachten Sie in ein von die zwei Suiten im ehemaligen Vogtshaus. Jeweils eine Sauna macht die Badezimmer zum persönlichen Wellness-Bereich!

Beim Umbau wurden die Trockenbauarbeiten in Lehmbauweise ausgeführt. Lehm reguliert auf natürliche Weise die Luftfeuchtigkeit. So bleibt das Raumklima auch nach einem ausgiebigen Bad angenehm und Sie können entspannt durchatmen.

Ausblick – den Rhein zu Füßen

Ein weiteres Highlight: der Blick über den Rhein. Die Lage hoch über dem Fluss verschafft Ihnen einen grandiosen Blick. Beide Suiten haben einen eigenen kleinen Freisitz, von dem aus Sie den Blick schweifen lassen können.

Und wenn Sie dann bei einem Glas Schönburger Wein die Aussicht genießen, können Sie mit dem Dichter Hölty sagen: „Ein Leben wie im Paradies // Gewährt uns Vater Rhein; // Ich geb es zu, ein Kuss ist süß, // Doch süßer ist der Wein.“

Mehr lesen »

Lehm-Besonderheit:

Umbauen – mit Lehm-Trockenbau von Claytec

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen im ehemaligen Vogtshaus entschied sich der Hotelbesitzer für Trockenbau mit Lehmbaustoffen. Dies ist eine ideale Möglichkeit, den Raum nicht nur optisch zu verändern, sondern auch dem Raumklima ein Update zu verschaffen.

Lehm ist ein guter Feuchteregulator. Er nimmt bei hoher Luftfeuchtigkeit einen Teil der Feuchtigkeit auf und gibt sie – wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum sinkt – wieder ab. Dadurch schützt Lehm auch vor Schimmelbefall, der bei feuchten Wandoberflächen entstehen kann. Zusätzlich ist Lehm-Trockenbau schadstofffrei.

Im Burghotel wurden Lehm-Trockenputzplatten von Claytec mit Lehmklebe- und Armierungsmörtel verarbeitet. Die Konstruktion wurde anschließen mit Lehm verputzt.

Details zum Objekt:

Objekt auf der Karte

Teilen Sie Ihre Erfahrungen zu diesem Objekt:


Modal schliessen
Modal schliessen
Modal schliessen

Mehr Informationen zu den Baustoffen anfordern

  • Trockenbau
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen zusenden sollen.