Langenbachhof

Zurück zur ÜbersichtZurück zur Übersicht

Langenbachhof

Den Sinn der Natur erleben

In der Natur geschieht nichts ohne Grund. Und so verhält es sich auch mit dem Langenbachhof. Nichts an dem Schwarzwaldhof aus dem Jahr 1813 ist zufällig. Hier erleben Sie die Prinzipien der Natur unmittelbar und erfahren, was sie uns schenkt: Nahrung, Brennmaterial und natürlich Baustoffe wie Holz, Naturstein und Lehm.

Heute können Sie den sensibel restaurierten Hof als Ferien- und Seminarhaus für bis zu 15 Personen nutzen. An diesem besonderen Ort fällt es leicht, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und die Gemeinschaft besonders intensiv zu erleben. Mit Ihrer Ankunft beginnt die eigentliche Reise erst. Denn Ihr Aufenthalt wird lange nachwirken.

Vollbremsung – Zurück zum Ursprünglichen

Der Langenbachhof liegt in einem einsamen Tal mitten im Schwarzwald. In einer Kurve des unbefestigten Wegs schmiegt sich der historische Hof unter einem mächtigen Holzschindeldach an den Hang.

Auf einem Fundament aus lehmverputzen und weiß gekalkten Natursteinen erhebt sich das dreigeschossige Fachwerkhaus mit den fein verzierten Balkonen. All das war aus gutem Grund schon immer so – und wurde bei der Restaurierung mit originalgetreuen Baustoffen wie Lehm instandgesetzt und wieder aufgebaut.

Reset – Im Einklang mit der Natur

Auch im Inneren wurde viel Ursprüngliches bewahrt. Auf ein WLAN wurde bewusst verzichtet, dafür gibt es eine große Stube mit Platz für 15 Leute. Geheizt wird mit einem Kachelofen.

Bei der Ausstattung wurde Vorgefundenes mit modernen Funktionen kombiniert. So können Sie in der alten Rauchküche auf offenem Feuer kochen oder in der modernen Küche auf einem Holzofen oder einem Elektrokochfeld. Vielleicht lassen Sie sich lieber mit Nahrungsmitteln von den umliegenden Bauerhöfen und aus der Region verwöhnen?

Die Zimmer sind historischen Schlafkammern nachempfunden. Modernen Komfort bieten die Bäder mit Fußbodenheizung, die jedem Zimmer zugeordnet sind.

An den Innenwänden finden Sie ausschließlich Baumaterialien aus der Natur. Besonders in den Küchen, Bädern und Aufenthaltsräumen hat sich seit jeher Lehm bewährt. Als Wandoberfläche nimmt Lehm Gerüche ebenso auf wie Luftfeuchtigkeit, die bei der Nutzung der Räume entsteht.

Neustart – sicher geerdet in den Alltag

Wenn Sie den Langenbachhof verlassen, werden ihre Kleider vielleicht etwas nach Rauch riechen. In ihrem Kopf werden die Emotionen noch lange frisch bleiben. Die Ehrfurcht vor der Erhabenheit der Natur und ihren Schätzen, die Wertschätzung für die Sinnhaftigkeit jahrhundertealter Bautraditionen und die Bereicherung, die Baustoffe wie Lehm durch ihre Funktion und Vielfalt heute mehr denn je darstellen.

Mehr lesen »

Lehm-Besonderheit:

Lehmbaustoffe von CLAYTEC erschließen Ihnen jahrhundertealte Wissen

Bei der der Restaurierung des Langenbachhofs verließen sich die Verantwortlichen auf bewährte Bautraditionen. Die passenden Materialien dazu lieferte CLAYTEC. Überall dort, wo die Innenwände nicht aus Holz errichtet oder holzvertäfelt sind, wurden sie mit Lehm als Unter- und Oberputz versehen. Das war vor allem bei Untergründen aus Ziegel, Bruchstein und neuen Betonwänden der Fall. Lehmputz kann problemlos auf unterschiedliche und wechselnde Untergründe aufgebracht werden. Die Wände wurden teilweise lehmfarben belassen. Zur farbigen Gestaltung wurde YOSIMA Lehm-Designputz in weiß, schwarz und lehmfarben verwendet. Die alte Rauchküche bekam ein neues Lehmgewölbe mit Weidenruten. Die Altputzwände wurden mit schwarzem Lehmputz neu überzogen. Lehm ist nicht brennbar und wirkt geruchsbindend. Auch als Mauermörtel und Außenputz wurde Lehm verwendet. Durch Zuschläge wie Hanfschäben wurden die Eigenschaften des Lehms den Anforderungen entsprechend angepasst.

Details zum Objekt:

Kommentar verfassen

Objekt auf der Karte

Schreibe einen Kommentar:


Modal schliessen
Modal schliessen
Modal schliessen

Mehr Informationen zu den Baustoffen anfordern

  • Feine Oberflächen
    Innendämmung
    Lehmputz
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen zusenden sollen.