Hotel Theiner’s Garten

Zurück zur ÜbersichtZurück zur Übersicht

Hotel Theiner’s Garten

Ein baubiologisches Refugium

Die italienische Kurstadt Meran liegt in einem weiten Tal, dass sich aus den Südtiroler Alpen nach Norditalien öffnet. An den sonnenbeschienen Hängen gedeihen Wein und Obst soweit das Auge reicht. Im Sommer hängen die Bäume voll mit knackig-roten Äpfeln. 70.000 Quadratmeter dieser tollen Landschaft gehören der Familie Theiner. Hier betreibt sie biologische Landwirtschaft. Und hier bietet sie Ihnen ein nachhaltiges Urlaubsangebot. Ein Hotel mit 57 Zimmern und Wellnessbereich – komplett in Holzbauweise mit lehmverputzten Wänden.

Die Schätze der Natur nutzen

Die Familie Theiner war angetreten, Ihnen in ihrem Biohotel einen Urlaub mit gutem Gewissen zu ermöglichen. Doch sie schufen viel mehr: ein Refugium, in dem Sie vom Alltag und seinen vielen Störungen abschalten können. Bei der Umsetzung ihrer Vision legten die Gastgeber die gleichen strengen ökologischen Standards an, mit denen sie auch ihre Bio-Landwirtschaft betreiben.

Zusammen mit dem Architekturbüro baukraft entwickelten sie ein Hotelgebäude ausschließlich aus natürlichen Baumaterialien. Das 4-Sterne-Hotels ist komplett aus Holz errichtet – ohne Metall- und Leimverbindungen, Kunststoff, synthetische Dämmungen und Montageschäume.

Die Wände der Zimmer, Flure, des Wellnessbereichs und des Kaminzimmers sind mit Lehm verputzt. Der natürliche Baustoff entspricht genau der baubiologischen Philosophie des Hotels. Gleichzeitig reguliert Lehm die Luftfeuchtigkeit des Raumklimas im Innenraum – wichtig bei einem Holzbau, der zu einer trockenen Raumluft neigt.

Die Sonne zum Vorbild nehmen

Die lehmverputzten Wände schaffen nicht nur ein optimales Raumklima, sondern verwöhnen Sie auch mit einem angenehm temperierten Zimmer. In den vier Zentimeter starken Putz wurde eine Wandheizung eingebaut, die auch zur Kühlung genutzt werden kann.

Eine Wandheizung in Kombination mit dem Wärmespeicher Lehm erzeugt eine angenehme Strahlungswärme, wie Sie sie von der Sonne kennen. Dabei werden feste Körper direkt erwärmt, ohne dass die Raumluft in Bewegung versetzt und Staub aufgewirbelt wird.

Die Gaben der Natur wertschätzen

Neben den hohen baubiologischen Standards wird im Hotel Wert auf einen nachhaltigen Betrieb gelegt. Der CO2-Fußabdruck, den Sie als Gast hinterlassen, ist deutlich kleiner, als in Hotels üblich.

Ebenfalls deutlich reduziert: Elektrosmog. Minibar und Fernseher suchen Sie auf den Zimmern vergeblich. Zudem wurden alle elektrischen Kabel abgeschirmt.

Dafür erleben Sie umso mehr Genuss – im Hotelrestaurant, in dem Sie Gourmet-Küche ausschließlich aus biologischen Lebensmitteln genießen oder beim Wellness nach Kneipp, das die wohltuende Wirkung des Wassers nutzt.

Mehr lesen »

Lehm-Besonderheit:

Baubiologische Standrads einhalten – mit CLAYTEC

Mit Baubiologie wird die Beziehung von gebauter Umwelt, Mensch und Natur beschrieben. Natürlich Baustoffe wie Lehm fördern hingegen Wohlbefinden. Lehmputz, wie er im Hotel Theiner’s Garten verwendet wurde, kommt ohne künstliche Zusatzstoffe aus. Über natürlich Zuschläge wie Stroh lassen sich die Eigenschaften auf den Einsatzbereich anpassen. Aufgrund seiner Eigenschaft, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, ist Lehmputz eine ideale Wandoberfläche für Wohn- und Schlafräume.

Darüber hinaus sind Lehmbaustoffe in der Herstellung klimafreundlich und in der Entsorgung unproblematisch. Sie lassen sich sogar recyceln. Der ideale Baustoff für alle, die besonderen Wert auf ein baugesundes Umfeld und nachhaltiges Bauen legen.

Details zum Objekt:

Erfahrungen teilen

Objekt auf der Karte

Teilen Sie Ihre Erfahrungen zu diesem Objekt:


Weitere Objekte in dieser Region:

Modal schliessen
Modal schliessen
Modal schliessen

Mehr Informationen zu den Baustoffen anfordern

  • Lehmputz
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen zusenden sollen.