Familienhotel Weimar

Zurück zur ÜbersichtZurück zur Übersicht

Familienhotel Weimar

Wenn der Städtetripp zur (Lehm-)Entdeckungsreise wird

Wenn Sie schon einmal versucht haben, morgens um halb sieben ein hungriges Kind im Hotelzimmer zu beschäftigen, werden Sie das Familienhotel Weimar schätzen: Statt „Übernachtung im Doppelzimmer“ heißt es hier „Familiäres Wohnen im Hotel“. Und wenn Sie schon immer wissen wollten, wie angenehm das Raumklima in einem Holzhaus mit lehmverputzten Wänden ist, werden Sie begeistert sein.

Gebaut aus traditionellen Werkstoffen

Eine ökologische und baugesunde Architektur ist ein großes Anliegen des Bauherrn, Gastronom und Familienvaters Anselm Graubner. Bis auf Keller und Treppenhaus ist das dreigeschossige Hotel komplett in Holzbauweise errichtet – als erstes seiner Art.

Besonders viel Wert hat der Bauherr auf den Ausbau und die Einrichtung Räumen gelegt. Im Inneren gesellt sich Lehm zum Holz. Als Lehmputz mit integrierter Wandheizung und einem Finish aus Design-Lehmputz in hellen warmen Farben strahlt er buchstäblich Wärme und stilvolle Gemütlichkeit aus.

Entworfen für Familien im Stadturlaub

Mindestens ebenso wichtig ist es Anselm Graubner, Familien mitten in der Stadt willkommen zu heißen. Das Hotel in der Weimarer Altstadt verfügt über elf Wohnungen von 22 bis 75 Quadratmetern – skandinavisch-gemütlich gestaltete und eingerichtete Wohlfühloasen mitten in der Stadt und im trubeligen Familienalltag.

Ob als Paar oder Drei-Generationen-Familie: Hier können Sie nicht nur schlafen, sondern sich in der Küche selbst verpflegen. Dank der feuchtigkeitsregulierenden Lehmoberflächen der Wände fühlen Sie sich auch bei zusätzlicher Luftfeuchtigkeit wohl.

Ein Spielzimmer und eine Dachterrasse mit Sandspielplatz laden Sie und Ihre Kinder oder Enkel ebenfalls ein. Oder sie genießen den Service des Restaurants Gretchen im Haus.

Inspiriert vom Bauhaus

Zwei Häuser neben dem Hotel befindet sich das Goethehaus und auch die Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek ist nicht weit. Doch architektonisch orientiert sich das Gebäude an einem weiteren bedeutenden kulturellen Erbe der Stadt: dem Bauhaus.

Zur schmalen Straße hin fügt sich das dreigeschossige Gebäude mit geneigtem Dach in das Straßenbild ein. Die lange Hausfront ist zweigeteilt – eine Putzfassade und eine Verkleidung aus Lärchenholz. Damit wird der kleinteiligen Nachbarbebauung Rechnung getragen. Nach Bauhaustradition wurde auch die Inneneinrichtung mitentworfen – wie der dreieckige Tisch T3 in jedem Zimmer und im Restaurant.

Mehr lesen »

Lehm-Besonderheit:

Erleben Sie baugesunde Wohnräume mit besonderer Farbbrillanz

Für die Gestaltung der Wände wählten Bauherr und Architekt den YOSIMA Lehm-Designputz von CLAYTEC. Er wurde auf den Lehminnenputz als finale Schicht aufgetragen. Ausschlag gab die große Farbauswahl. Allein 146 unterschiedliche Farbtöne sind erhältlich. Verantwortlich für die Farbvielfalt ist Ton, der dem Lehm zugegeben wird. Farbstoffe oder Pigmente werden nicht verwendet. Der Lehmputz erzielt eine besondere Farbtiefe und Harmonie. Mit sechs optionalen Strukturzuschläge wie Strohfasern, Perlmutt oder Kräuter können weitere Oberflächeneffekte erzielt werden. Doch Lehmputz ist nicht nur farblich ein Multitalent. Durch seine Fähigkeit die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, sorgt er für ein angenehmes und gesundes Raumklima.

 

Details zum Objekt:

Kommentar verfassen

Objekt auf der Karte

Schreibe einen Kommentar:


Weitere Objekte in Ihrer Region:

Modal schliessen
Modal schliessen
Modal schliessen

Mehr Informationen zu den Baustoffen anfordern

  • Feine Oberflächen
    Lehmputz
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen zusenden sollen.