Landgestüt Redefin

Zurück zur ÜbersichtZurück zur Übersicht

Landgestüt Redefin

Denkmalpflege mit Lehmbaustoffen trifft klassizistische Architektur in historischer Atmosphäre

Zwischen Hamburg und Berlin, im Süd-Westen von Mecklenburg-Vorpommern liegt in eindrucksvoller Landschaft, die mehr als 200 Jahre alte und denkmalgeschützte Gestütsanlage Redefin, welche bereits seit dem 18. Jahrhundert untrennbar mit der mecklenburgischen Pferdezucht verbunden ist.

Bei der erst kürzlich vorgenommenen vollständigen Restaurierung des “Landstallmeisterhauses”, wurden überwiegend Lehmbaustoffe verwendet um dem historischen Gebäudes gerecht zu werden.

Seit den 90er Jahren befindet sich das Gestüt mit zahlreich historischen Gebäuden in der Zuständigkeit des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Fischerei und Forsten in Schwerin und dient unter anderem zu Repräsentationszwecken des Landes.

Lehm als bestandsschonender Baustoff für die Denkmalpflege

Den Mittelpunkt der 12,4 ha großen Anlage bildet das denkmalgeschützte “Landstallmeisterhaus”. Dort wurden kürzlich alle Sanierungen und Instandsetzungen besonders bestandsschonend ausgeführt. Da großflächige Lehmputze an Innenwänden und Decken als Grundputze erhalten bleiben sollen und die Fachwerk-Außenwände des Landstallmeisterhauses mit einer Blähglas-Lehmschüttung wärmegedämmt wurden, wählte man zur Herstellung der neuen Putze nicht nur aus bauphysikalischen, sondern zum Teil auch aus Brandschutz Gründen einen Lehmputz.

Bis auf einzelne Wände, Vorsatzschalen und Unterhangdecken in Trockenbauweise konnten im Erdgeschoss ca. 90% und im Obergeschoss ca. 50% der Wand- und Deckenbekleidungen wieder mit Lehmputz ausgestattet werden.

Kulturgut mit Tradition und zahlreichen Aufgaben

Als einzigartiges Kulturgut liegen die Aufgaben des Gestütes Redefin nicht nur in der Landespferdezucht sondern ebenso im Turniersport, der Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte, und zahlreicher kultureller Veranstaltungen wie der jährlichen Hengstparade, Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns oder der “Messe Lebensart” mit mehr als 100.000 Besuchern pro Jahr. Ein eigenes Rossarzt Museum und die historische Schmiede vermitteln den besonderen Charme einer langen Tradition.

Tradition – Ein gutes Stichwort

Ein Stichwort welches sich im nachhaltigen Bauen mit Lehm ebenfalls wiederfindet. Denn Lehm zählt zu den ältesten Baustoffen der Menschheit und wird heute aufgrund seiner vielfältigen Qualitäten wieder vermehrt eingesetzt. Regulation der Luftfeuchtigkeit, Wärmespeicherung, Bindung von Schadstoffen und Absorption von Gerüchen führt zu einem angenehmen und gesunden Raumklima.

Ferien oder Feiern im angenehmen Raumklima umgeben von klassizistischer Architektur – Auch ein Tagesbesuch lohnt sich

Diese besondere Atmosphäre können auch Sie genießen. Denn das erst kürzlich mit Lehmbaustoffen sanierte “Landstallmeisterhaus” im Stil klassizistischer Architektur,  ist einer der schönsten und außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte und Feriendomizile Mecklenburg-Vorpommerns mit sechs großzügig ausgestatteten Ferien-Suiten und verschiedenen Terrassenflächen vor und hinter dem Haus.

Mehr lesen »

Lehm-Besonderheit:

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und Vorteile von YOSIMA Lehm-Designputz  

Auch für die Gestaltung der öffentlich-zugänglichen Gebäudebereiche wie dem Foyer und dem historische Treppenhaus wurden CLAYTEC Lehmbaustoffe verarbeitet. Nach der Anwendung des CLAYTEC Oberputz fein 06, wurde YOSIMA Lehm-Designputz als feine Oberfläche und finale Wandveredelung verwendet.

YOSIMA Lehm-Designputz als farbiger Lehmglättspachtel ist eine 0,1-0,2mm feine Lehmschicht welche, in Verbindung mit den Lehmschichten im Untergrund, Schadstoffe und allergieauslösende Stoffe aus der Raumluft aufnimmt und absorbiert. Im Falle hoher Luftfeuchtigkeit wird diese zwischen den mineralischen Plättchen des Tons eingelagert und bei sinkender Luftfeuchtigkeit wieder abgegeben. Dadurch entsteht ein angenehmes und gesundes Raumklima. Ein weiterer Vorteil von YOSIMA Lehm-Designputz liegt in der Farbgestaltung. Mit 146 verschiedenen Farbtönen aus dem Spektrum der Erdfarben, ganz ohne künstliche Farbstoffe und Pigmente, ist eine große Auswahl für alle möglichen Stilrichtungen gewährleistet. Nach abgeschlossener Erhärtung kann die Oberfläche noch geschliffen oder mit geeignetem Naturwachs behandelt werden um die Farben noch leuchtender wirken zu lassen.

Details zum Objekt:

Objekt auf der Karte

Teilen Sie Ihre Erfahrungen zu diesem Objekt:


Weitere Objekte in dieser Region:

Modal schliessen
Modal schliessen
Modal schliessen

Mehr Informationen zu den Baustoffen anfordern

  • Feine Oberflächen
    Lehmputz
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihnen Informationen zusenden sollen.